Schulwandertage – so viele tolle  Möglichkeiten

Schulwandertage für alle Schulformen

Grundschule

Hauptschule

Realschule

Sekundarschule

Gymnasium

Gesamtschule

Berufsschue

Förderschule

Freie-Schule

Erlebnispädagogische Schulwandertage und Schulausflüge: Ideen, Organisation und mehr

Was ist ein Schulwandertag oder Schulausflug?

Ein Schulwandertag, oft auch als Schulausflug, Schulwanderfahrt oder Schulexkursion bezeichnet, ist mehr als nur ein Tag im Freien. Es ist eine Gelegenheit, die Sozialkompetenz der Schüler zu fördern, Teamarbeit zu stärken und gleichzeitig Spaß zu haben. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie ein erlebnispädagogischer Schulwandertag oder Projekttag aussehen kann und welche Outdoor-Aktivitäten besonders geeignet sind.

Aus gutem Grund TEAMPROFI.Schule 

Wir glauben, dass Lernen am effektivsten ist, wenn es in einem kontextreichen und erlebnisorientierten Rahmen stattfindet. Deshalb kombinieren wir Spaß und Abenteuer mit pädagogisch wertvollen Workshops. Dadurch das wir ausgebildete Wald- Erlebnis und  BNE-Pädagogen sind, bieten sich hier viele gute Möglichkeiten, die Workshops den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) auszurichten.

Übersicht der 17 Ziele (SDG's)
Mehr über die SDG's bei https://17Ziele.de

Verknüpfung von Entertainment und Bildung: Eine einzigartige Möglichkeit

Bei TEAMPROFI.Schule gehen wir über den traditionellen Schulwandertag hinaus und bieten ein Erlebnis, das sowohl unterhaltsam als auch lehrreich ist. Unsere einzigartige Herangehensweise kombiniert Entertainment und Bildung, um ein ganzheitliches Lernerlebnis zu schaffen. Aber wie sieht das in der Praxis aus?

Methoden und Ansätze

Wir verwenden eine Reihe von Methoden, um den Tag sowohl unterhaltsam als auch informativ zu gestalten:

  1. Interaktive Workshops: Unsere Workshops sind so konzipiert, dass sie nicht nur informativ, sondern auch interaktiv und unterhaltsam sind. Durch Spiele und Aktivitäten werden die Schüler*innen motiviert, sich aktiv zu beteiligen.
  2. Themenbezogene Aktivitäten: Wir bieten Aktivitäten an, die sich auf bestimmte Bildungsthemen wie nachhaltige Entwicklung, soziale Gerechtigkeit oder Teamarbeit konzentrieren. Diese Aktivitäten sind nicht nur lehrreich, sondern auch extrem unterhaltsam.
  3. Storytelling: Wir verwenden Geschichten und Szenarien, um die Schüler*innen in die Aktivitäten einzubeziehen. Dies macht den Lernprozess viel ansprechender und erleichtert das Verständnis komplexer Themen.
  4. Outdoor-Challenges: Durch Herausforderungen und Abenteuer in der Natur können die Schüler*innen ihre Teamfähigkeiten unter Beweis stellen und gleichzeitig mehr über Umweltschutz lernen.

Feedback und Auswertung

Nach dem Schulwandertag führen wir eine gemeinsame Feedbackrunde mit den Schülerinnen und Lehrerinnen durch. Dies gibt allen Beteiligten die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und Erkenntnisse zu teilen. Anschließend findet ein kurzes Auswertungsgespräch mit den Lehrer*innen statt, um den Tag zu reflektieren und Möglichkeiten für zukünftige Veranstaltungen zu diskutieren.

Durch diese Verknüpfung von Entertainment und Bildung schaffen wir ein Erlebnis, das weit über einen einfachen Ausflug hinausgeht. Es ist eine Gelegenheit für die Schüler*innen, wichtige soziale und emotionale Fähigkeiten zu entwickeln, während sie gleichzeitig Spaß haben und neue Dinge lernen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (SDGs) als Option

Wenn Sie es wünsche, gestalten wir unser Programm so, dass es sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen und  damit einhergehend den Leitlinien der Bildung für nachhaltige Entwicklung(Leitlinie NRW) (BNE) orientieren.

Ideen für Schulwandertage und Tagesfahrten

Mehr als nur ein Schulwandertag: Erlebnis trifft Bildung bei TEAMPROFI.Schule

Schulwandertage und Klassenfahrten sind für viele Schüler und Lehrer ein Highlight des Schuljahres. Doch was, wenn man diese besonderen Tage nicht nur für Vergnügungen, sondern auch für nachhaltige Bildung und Sozialkompetenz nutzen könnte? Genau hier setzt TEAMPROFI.Schule an. Wir bieten keine klassischen Schulwandertage an, sondern gestalten diese als intensive Trainings für Sozialkompetenz und Teamarbeit oder als erlebnisreiche Events, die Unterhaltung und Lernen verbinden.

Beispielhafte Wandertags-Themen für Gruppen in Klassenstärke

Besuch eines Bauernhofs:

Neben dem Kennenlernen von Tieren und Pflanzen könnte ein Workshop zum Thema nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung (SDG Ziele 2 und 3) angeboten werden. Die Schüler könnten dabei lernen, wie Lebensmittel nachhaltig produziert werden und wie sie selbst zu einer nachhaltigeren Ernährung beitragen können.

Astronomie

Ein Ausflug zu einer Sternwarte könnte mit einem Workshop zum Thema Klimawandel (SDG Ziel 13) kombiniert werden. Die Schüler könnten lernen, wie der Klimawandel unseren Planeten und möglicherweise auch andere Planeten beeinflusst.

Stadtrallye mit Fokus auf lokale Geschichte und Kultur

Neben dem Spaß einer Schnitzeljagd durch die Stadt könnte ein Workshop zum Thema kulturelle Vielfalt und Inklusion (SDG Ziel 10) integriert werden. Die Schüler könnten dabei mehr über die lokale Geschichte und die Bedeutung von Vielfalt lernen.

Wandertag in den im Mittelgebirge

Neben der körperlichen Aktivität könnte ein Workshop zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden (SDG Ziel 3) integriert werden. Die Schüler könnten lernen, wie Outdoor-Aktivitäten ihre physische und psychische Gesundheit fördern können.

Beispielhafte Wandertags-Themen für große Gruppen (Jahrgangsstufen etc.)

Geocaching mit Lernelementen

Schüler*innen versuchen in Teams bestimmte Orte mittels GSP (oder Smartphone) aufzusuchen. An jeder Station gilt es eine Aufgabe zu erfüllen, die Aufgaben stehen immer im Bezug zu dem Ort und sind Thematisch einen SDG-Ziel zugeordnet.

Naturkunst-Wander-Workshop:

Die Schüler*innen starten gemeinsam zu einer Wanderung, eingeteilt in Gruppen, bekommen Sie die Aufgabe unterwegs immer wieder Dinge aufzulesen, die ihnen auffallen, die irgendeine "Besonderheit" in sich bergen. Am Zielort angekommen, erstellen die einzelnen Gruppen "Kunstwerke" aus Ihrem Sammelgut. Anschließend wird analysiert was "verbaut" wurde. Im Plenumsgespräch wird der Fokus auf das SDG -Ziel "Leben an Land" oder "Verantwortungsvoller Konsum" liegen.

Großes Outdoor-Trivial Pursuit

Ein riesiges Trivial Pursuit-Spiel im Freien, bei dem die Fragen sich um die SDGs drehen. Die Teams müssen zu verschiedenen Stationen laufen, um Fragen zu beantworten und Punkte zu sammeln. (Dieses Spiel bietet unbegrenzt viele Möglichkeiten und Themen)

Wandertag der Unwägbarkeiten:

Während dieses besonderen Wandertags sind unvorhergesehene Herausforderungen garantiert! Zum Beispiel erleidet eine Person (gespielt von einem Lehrer oder Betreuer) eine "Verletzung" und kann nicht mehr weiterlaufen. Die Schüler*innen sind gefordert, kreative Lösungen zu finden, um die "verletzte" Person sicher zum Ziel zu transportieren. Aber das ist noch nicht alles: Die Wanderkarte stellt sich als ungenau heraus, und ein nicht eingezeichneter Bachlauf muss überquert werden. Hier sind Teamarbeit und Problemlösungskompetenzen gefragt. Dies sind nur zwei von vielen Herausforderungen, die den Tag spannend und lehrreich gestalten.

Vielfältige Angebote für unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen

Schulwandertage in NRW und anderen Bundesländern: Regionale Besonderheiten

Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Ziele für Schulwandertage. In Nordrhein-Westfalen bieten sich beispielsweise zahlreiche Naturparks und Seen als Ziele an.

Organisation und Ablauf: So planen Sie Ihren Schulwandertag oder Schulexkursion

Die Organisation eines Schulwandertags kann komplex sein. Wir bieten Ihnen eine umfassende Planung, die alle Aspekte von der Auswahl des Veranstaltungsorts bis zur Durchführung abdeckt.

Pädagogischer Hintergrund: Mehr als nur ein Ausflug

Bei TEAMPROFI.Schule sind unsere Schulwandertage weit mehr als nur ein einfacher Ausflug. Sie sind sorgfältig konzipiert, um ein ganzheitliches Lernerlebnis zu bieten, das auf soliden pädagogischen Konzepten basiert. Aber was genau bedeutet das?

Unsere Pädagogischen Konzepte

  1. Erlebnispädagogik: Wir setzen auf die Kraft des „Lernens durch Tun“. Durch erlebnispädagogische Methoden ermöglichen wir den Schüler*innen, komplexe Themen und Fähigkeiten in einem praxisnahen Kontext zu erlernen.

  2. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE): Unsere Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, den Schüler*innen die Bedeutung von Nachhaltigkeit näherzubringen. Wir integrieren die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in unsere Programme, um ein Bewusstsein für globale Herausforderungen zu schaffen.

  3. Soziales Lernen: Teamarbeit und soziale Kompetenzen stehen im Mittelpunkt unserer Schulwandertage. Durch Gruppenaktivitäten und -diskussionen fördern wir die soziale Interaktion und das Gemeinschaftsgefühl.

  4. Selbstgesteuertes Lernen: Wir bieten den Schüler*innen die Möglichkeit, ihre eigenen Lernwege zu erkunden. Durch die Auswahl verschiedener Aktivitäten und Workshops können sie selbst entscheiden, welche Themen sie vertiefen möchten.

Integration in die Aktivitäten

Jede unserer Aktivitäten ist so konzipiert, dass sie eines oder mehrere dieser pädagogischen Konzepte integriert.
Durch diese sorgfältige Integration von pädagogischen Konzepten in unsere Aktivitäten stellen wir sicher, dass jeder Schulwandertag ein reichhaltiges, vielschichtiges Lernerlebnis ist.

Fazit: Warum ein erlebnispädagogischer Schulwandertag eine gute Investition ist

Ein Schulwandertag mit TEAMPROFI.Schule ist nicht nur ein Tag außerhalb des Klassenzimmers, sondern eine Investition in die Zukunft Ihrer Schüler*innen. Im Vergleich zu herkömmlichen Ausflügen bieten unsere erlebnispädagogischen Schulwandertage eine Reihe von Vorteilen, die weit über den Tag hinaus wirken:

 

Ganzheitliches Lernen:

Unsere Schulwandertage sind so konzipiert, dass sie sowohl kognitive als auch emotionale und soziale Fähigkeiten fördern. Dies schafft ein rundum bereicherndes Lernerlebnis.

Nachhaltige Bildung:

Durch die Integration der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und der Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in unsere Programme fördern wir ein tiefgreifendes Verständnis für globale Herausforderungen und Lösungen.

Praxisorientierte Erfahrung:

UnsUnsere erlebnispädagogischen Methoden ermöglichen es den Schüler*innen, Theorie in die Praxis umzusetzen. Dies fördert nicht nur das Verständnis, sondern auch die Anwendung von Wissen im Alltag.

Individuelle Anpassung:

Wir bieten eine breite Palette von Aktivitäten und Workshops, die individuell auf die Bedürfnisse und Interessen der Schüler*innen zugeschnitten werden können.

Langfristige Wirkung:

Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die die Schüler*innen während eines erlebnispädagogischen Schulwandertags sammeln, haben oft eine langanhaltende positive Wirkung auf ihre persönliche und schulische Entwicklung.

Einzigartig Entertainment & Bildung:

Bei uns steht der Spaß nicht im Widerspruch zur Bildung. Wir verbinden beides zu einem unvergesslichen Erlebnis, das sowohl unterhaltsam als auch lehrreich ist.

In einer Zeit, in der Bildung mehr ist als nur das Pauken von Fakten, bietet ein Schulwandertag mit TEAMPROFI.Schule eine wertvolle und sinnvolle Ergänzung zum regulären Schulunterricht. Es ist eine Investition, die sich in der Entwicklung jeder einzelnen Schüler*in mehrfach auszahlt.

Merkmale von
BNE-Lernprozessen

1.BNE-Lernprozesse sind dadurch charakterisiert, dass sie exemplarisch relevante Fragestellungen bzw. Themen aus dem gesellschaftspolitischen und
fachwissenschaftlichen Diskurs in ihrer historischen, gegenwärtigen und potentiell zukünftigen Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung aufgreifen.

2. BNE-Lernprozesse zeichnen sich dadurch aus, dass sie mehrere Dimensionen wie die ökologische, ökonomische, soziale, kulturelle sowie die politische Dimension und ihre Interdependenz berücksichtigen.

3. BNE-Lernprozesse sind durch multiperspektivische Betrachtungsweisen
hinsichtlich unterschiedlicher Denkweisen, fachlicher Zugänge und Narrative, Räume (von lokal bis global), zeitlicher Perspektiven und Interessenlagen gekennzeichnet.

4. BNE-Lernprozesse beruhen auf systemischem Denken und zielen darauf ab, sowohl fachlich als auch überfachlich vernetztes Wissen zu erwerben. Dabei sollte die Begrenztheit (heutigen) Wissens und (heutiger) Erkenntnisse reflektiert und dem Prozesscharakter nachhaltiger Entwicklung Rechnung getragen werden.

5. Die Verwirklichung nachhaltiger Entwicklung geht einher mit Unsicherheiten, Widersprüchen und Risiken, welche zu Zielkonflikten und zu persönlichen Dilemmata führen können. Deshalb zielen BNE-Lernprozesse darauf ab, Erkenntnisse zu gewinnen und zu überprüfen, Diskurse zu führen sowie bei der Entwicklung intelligenter Lösungen kreative Wege zu gehen.

6. BNE beruht wesentlich auf eigenverantwortlichen und partizipativen
Lernprozessen. Dies erfolgt mit Methoden und Arbeitsweisen, die zukunftsgerichtete Planungs- und Gestaltungsprozesse fördern.

Schnellkontakt

Ihre Frage / Anregung
Wenn Sie einen Rückruf wünschen, bitte ausfüllen:
Offizielle Anschrift der Schule